Kohlenmonoxid: Frau stirbt, Nachbar schwer verletzt (aktualisiert)

Freitag, den 15. Januar 2016 um 14:41 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(44 Stimmen)
Bei einem Feuer in Neukirchen kam am Freitagmittag offenbar eine Person ums Leben. Bei einem Feuer in Neukirchen kam am Freitagmittag offenbar eine Person ums Leben.

NEUKIRCHEN. An einer Kohlenmonoxidvergiftung in einem Wohnhaus im Lichtenfelser Stadtteil Neukirchen ist nach ersten Informationen der Polizei am Freitag eine 71 Jahre alte Frau gestorben. Ihr 34 Jahre alter Nachbar wurde schwer verletzt. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind im Einsatz.

Eine 74-jährige Bewohnerin eines mehrstöckigen Fachwerkhauses in der Straße Zum Vogelbusch im Lichtenfelser Ortsteil Neukirchen entdeckte am Freitagmittag bei ihrer Heimkehr ihre 71 Jahre alte Nachbarin leblos und ihren 34 Jahre alten Nachbarn schwer verletzt in deren Wohnungen. Sie alarmierte gegen 12.30 Uhr die Rettungsleitstelle. Daraufhin rückten Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei nach Neukirchen aus. Für die 71-Jährige kam jede Hilfe zu spät.

Nach ersten Ermittlungen der Korbacher Kriminalpolizei sind die Bewohner Opfer einer Kohlenmonoxidvergiftung geworden, wie Polizeisprecher Torsten Werner mitteilte. Dies begründet sich in den CO-Messungen der am Einsatzort eingesetzten Feuerwehr. Die genauen Hintergründe des tragischen Unfalls sind derzeit noch nicht geklärt - ob es im Haus beispielsweise einen Schwelbrand gab, stand zunächst nicht fest. Hinweise auf einen möglichen suizidalen Hintergrund hätten sich aber nicht ergeben, sagte der Sprecher.

Weitere Informationen folgen!

Der Vorfall erinnert nicht nur die Bewohner von Neukirchen an den tragischen Großbrand einer Gaststätte im Ort im September 2012: Damals waren während des nächtlichen Feuers vier Menschen - zwei Frauen und zwei Kinder - gestorben. Die aktuelle Unglücksstelle liegt nur wenige Meter von der Stelle entfernt, an der das Gasthaus stand. Das Fachwerkhaus brannte damals vollständig nieder und wurde in dieser Form nicht wieder aufgebaut.


Über die genannte Brandkatastrophe berichtete 112-magazin.de: 
Großbrand zerstört Gasthaus: Vier Vermisste (24.09.2012, mit Video u. Fotos)
Nach Gaststättenbrand: Zwei Leichen entdeckt (24.09.2012, mit Video u. Fotos)
Tote Frauen geborgen, Kinder noch vermisst (24.09.2012, mit Video u. Fotos)
Brandkatastrophe: Suche nach Mädchen geht weiter (25.09.2012)
Großbrand: Kinderleichen in Kammer gefunden (25.09.2012, mit Video u. Fotos)
Ausgebranntes Gasthaus: Opfer werden obduziert (26.09.2012)
Brandtragödie in Neukirchen: Alle vier Opfer erstickt (28.09.2012)
Vier Tote: Brand in Neukirchen durch Fahrlässigkeit (23.10.2012)
Neukirchen: Brandruine soll abgerissen werden (31.10.2012)

Zuletzt geändert am Freitag, den 15. Januar 2016 um 16:15 Uhr